Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Caladium

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstcaladium Beratung

Lexikon

Steckbrief zum echten Caladium

  • Weitere Namen: Kaladie, Buntwurz, Buntblatt, Elefantenohr
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Caladium, Caladium bicolor
  • Pflanzenfamilie: Aronstabgewächse
  • Kontinent: Südamerika
  • Herkunft: tropisches Amerika, Amazonasgebiet
  • Artenzahl: etwa 16 wildwachsende Arten im südamerikanischen Amazonasgebiet
  • Sorten: über 1000
  • Wuchshöhe: 30-40cm
  • Blütezeit: März-Mai
  • Jahreszeit: Frühling
  • Blütenfarbe: weiß-gelb
  • Frucht: Beeren
  • Fruchtfarbe: weiß
  • Bevorzugte Standorte der Pflanze: hell bis halbschattig
  • Verwendung: Innenraumbegrünung, Solitärpflanze
  • Symbolik: Die Kaladie ist eine elegante Blattschmuckpflanze. Ihr Name kommt vom malaysischen Wort “keladi”, was so viel bedeutet wie “Pflanze mit essbaren Wurzeln”. Da der Wurzelstock der Kaladie knollenähnlich ist, wird sie auch gerne als Buntwurz bezeichnet. Ihre auffälligen, großen Blätter haben zu einem weiteren Spitznamen geführt. Sie erinnern mit ihrer oben runden und nach unten hin spitz zulaufenden Form an ein Elefantenohr, weswegen die Pflanze auch als solches bezeichnet wird. Zu guter Letzt stammt der botanische Name Caladium von einem latinisierten indischen Begriff ab. Der Artenname “bicolor” weist wie der deutsche Name Buntblatt auf die schönen, farbigen Blätter der Pflanze hin.
  • Form/Blätter ähnliche Pflanzen: Buntnessel, Calathea, Aglaonema

Beratung Kunstcaladium

Echte Kaldie

Mit ihrem scharfen Pflanzensaft und dem Inhaltsstoff Calciumoxalat ist die Caladium eine giftige, haut- und schleimhautreizende Pflanze. Bei Kindern und Haustieren kann die Pflanze zu starken Vergiftungserscheinungen bis zum Tod führen, weswegen man sich ihre Anschaffung gut überlegen sollte. Die Kaladie ist eine kräftige Blattschmuckpflanze, die einen recht hohen Bedarf an Luftfeuchtigkeit und Temperatur hat. Besonders wohl fühlt sie sich bei 21-25 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Der Standort sollte halbschattig sein. Auf keinen Fall darf die im Unterholz des südamerikanischen Regenwalds heimische Pflanze in der prallen Sonne stehen.
Das Elefantenohr, wie die Kaladie auch gerne genannt wird, hat große herz-, schild-, oder pfeilförmige Blätter. Sie haben eine klar erkennbare Blattnarbe. Einige Arten verfügen über rote oder weiße Flecken, andere sind kräftig rot mit einem grünen Rand. Im Gegensatz zu den papierdünnen Blättern wirken die Blattstiele geradezu fleischig. Im Frühjahr entwickelt die Kaladie typische Aronstabblüten. Das sind weiß-gelbliche Blütenkolben, die von grünen Hochblättern umgeben sind. Vermehrt werden kann die Blattschmuckpflanze vor allem durch die kräftige Knolle. Im Spätherbst fallen die Blätter des Buntblatts ab. Anschließend kann man die Pflanze bei etwa 15 Grad überwintern lassen. Die Mutterknolle bildet dann im Frühjahr Tochterknollen, die zu einer eigenen Buntwurz heranwachsen. Somit ist die Caladium nicht auf ihre Blüte angewiesen.

Unechtes Caladium

Mit ihren großen, herz-pfeilförmigen Kunststoffblättern wirkt das künstliche Caladium besonders imposant. Die Blätter werden aus hochwertiger Textilfasern hergestellt. Sie werden in der Elefantenohr typischen Form ausgetanzt und anschließend gefärbt. Besonders natürlich wirken die Farben der unechten Caladium. Sie überzeugt mit unterschiedlichen Grüntönen und einem leichten Gelbstich. Wie beim Original sind auch beim künstlichen Elefantenohr die Blattnarben deutlich hervorgehoben und klar erkennbar. Die dünnen Blätter sind über den fleischigen Stiel mit einem Zement gefüllten Topf verbunden oder enden in einen stabilen Steckstab. Beides ermöglicht Ihnen das schnelle Anbringen der fake Kaladie am gewünschten Ort. Um eine Kunstpflanze mit Steckstab sicher in einem Übertopf oder Blumenkasten zu befestigen empfehlen wir, sie mit Bauschaum, Steckmasse oder Kies gut zu fixieren. Anschließend kann man dekorative Blumenerde oder Sand darüber verteilen. Das künstliche Buntblatt im Topf hat schon eine Grundstabilität durch den Zementtopf; zusätzliches Beschweren ist zum Beispiel durch Steine möglich.

Zurechtfinden im Onlineshop

Nach dem wir vor kurzer Zeit unseren Onlineshop etwas geändert und aufgepeppt haben, gibt es nun eine kleine Einführung. Wie zum Beispiel kommt man zum künstlichen Caladium?
Wenn Sie auf artplants.de sind, landen Sie zuerst einmal auf unserer Startseite. Hier werden Ihnen passend zur Jahreszeit Bäume, Blumen, Sträuße und Pflanzen angezeigt. Im Frühling zum Beispiel dreht sich alles um das Thema Tulpen, Narzissen und Flieder. Während im Winter Tannenbäume, Weihnachtsterne und winterliche Kränze angezeigt werden. Lassen Sie sich durch einen einfachen Klick mit auf eine Reise durch die Jahreszeit nehmen. Des Weiteren finden Sie auf der Startseite momentane Angebote und beliebte Artikel. Wenn Sie nun etwas Spezielles suchen, können Sie entweder über die, sich oben in der Mitte befindende Suchleiste einen Begriff eingeben (zum Beispiel “Caladium”) oder Sie klicken auf den Menübutton. Wenn Sie sich für Variante 2 entschieden haben, sollte sich nun unser Menü öffnen. Hier haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Kategorien wie z.B. Kunstbäume, Kunstpflanzen oder Kunstblumen. Das unechte Caladium gehört zur Auswahl der Kunstpflanzen. Nach einem weiteren Klick befinden Sie sich in der Kategorie Kunstpflanzen. Hier haben Sie weitere Möglichkeiten Ihre Suche einzugrenzen. Eine Auswahl kann über Farbe, Größe, Preis, Blütezeit usw. gemacht werden. Sind Sie fündig geworden, kann es weiter gehen Richtung Warenkorb und unsern Bezahlmöglichkeiten.
Sie haben ein Problem? Haben etwas nicht gefunden oder etwas hat nicht geklappt? Kontaktieren sie unsern Kundenservice. Das artplants-Team hilft Ihnen gerne weiter.

Lade...