Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Aglaonema

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstaglaonema Beratung

Lexikon

Steckbrief zur echten Aglaonema

  • Weitere Namen: Kolbenfade, chinesisches Immergrün
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Aglaonema
  • Pflanzenfamilie: Aronstabgewächs
  • Kontinent: Südasien, Ostasien
  • Herkunft: aus den Regenwäldern Indonesiens, Thailands, Malaysias und auf den Philippinen
  • Artenzahl: ca. 40 
  • Wuchshöhe: 30-100cm
  • Blütezeit: Juni- September
  • Jahreszeit: Sommer, Herbst
  • Blütenfarbe: weiß, gelb
  • Frucht: Herbst
  • Fruchtfarbe: rot, orange
  • Fruchtreife: Herbst
  • Bevorzugte Standorte der Pflanze: hell bis halbschattig
  • Verwendung: dekorative Zimmerpflanze
  • Symbolik: Der Kolbenfaden trägt seinen Namen dank der männlichen Blüte. Diese bildet kleine, glänzende Staubblätter, die an einen Kolben erinnern. Auch der wissenschaftliche Name der Pflanze spielt darauf an: „Aglaonema“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt so viel wie “Leuchtender Faden” (“agláos”-leuchtend und “néma”-Faden). Die Pflanze reinigt die Luft im Zimmer und sorgt langfristig für ein gutes Raumklima. Im asiatischen Feng-Shui gilt die Pflanze als “Shinri Yoku”. Übersetzt bedeutet das “Baden in der Waldluft” und beschreibt die luftreinigenden Eigenschaften des Kolbenfadens perfekt. In China steht der Kolbenfaden zudem für Glück und Zufriedenheit. Den einzelnen Elementen der Pflanze werden jeweils besondere Eigenschaften zugesprochen. Die roten Linien einiger Arten stehen für ein warmes Heim, der silberne Akzent soll einen vor Armut schützen und die feinen Musterungen spiegeln die Freude am Leben wider.
  • Form/Blätter ähnliche Pflanzen: Caladium, Calathea, Dieffenbachia

Beratung Kunstaglaonema

Echter Kolbenfaden

Der Kolbenfaden ist eine aus den Regenwäldern Südostasiens stammende immergrüne Pflanze. Sie wächst auf den feuchten Böden im Halbschatten der Bäume. Hier zu Lande ist sie seit den 70er Jahren als Zimmerpflanze sehr beliebt. Der Kolbenfaden oder auch chinesisches Immergrün ist eine sehr zähe Pflanze, die sich auch für pflanzenunerfahrene Menschen eignet. Vorsicht ist nur bei Haustieren und Kleinkindern geboten, denn alle Teile des Kolbenfadens sind giftig.
In der Natur erreicht die Pflanze Höhen von 45-50cm. Der buschige Halbstrauch kann dabei genau so breit wie hoch werden. Die einzelnen Blätter sind spiralförmig aufgereiht. Sie sind lanzenartig und können trotz des langsamen Wachstums bis zu 30cm lang werden.  Das Farbspektrum der gesprenkelten Blätter zieht sich von hell- und dunkelgrün über gelb bis hin zu roten Anteilen. Mit ihrem besonderen Aussehen zieht sie so alle Blicke auf sich.
Der Kolbenfaden ist eine monözische Pflanze, das bedeutet, dass er sowohl männliche, wie auch weibliche Blüten besitzt. Die weiblichen Blütenstände sind eher unscheinbar und unter den Blättern versteckt. Die männlichen Blüten stehen als ährenartige, gelb-weiße Kolben aus den Blättern heraus und verleihen der schönen Grünpflanze ihren Namen. 

Künstliche Aglaonema im Onlineshop

Der echte Kolbenfaden ist eine wahre Schönheit und eignet sich bestens als dekorative Zimmerpflanze. Einen Nachteil hat er jedoch; er ist in allen Pflanzenteilen giftig. Für Kinder und Haustiere kann das zur Gefahr werden. Damit Sie nicht auf die tolle Blattschmuckpflanze verzichten müssen, gibt es auch eine künstliche Version des chinesischen Immergrüns.
Der unechte Kolbenfaden überzeugt mit seinen naturgetreuen Blättern. Sie werden aus großen Textilbögen ausgestanzt und anschließend gefärbt. Dabei wird vor allem auf die detailgetreue Musterung geachtet, die die Kunstpflanze zu etwas ganz Besonderem macht. Zum Einsatz kommen dabei verschiedene Grüntöne. Nach dem Färben werden die einzelnen Blätter in Handarbeit zu einem vollständigen, künstlichen Kolbenfaden zusammengesetzt. Der unechte Kolbenfaden wird auf einem Steckstab geliefert. Dieser ermöglicht das einfach Anbringen der Pflanze im Topf oder in der Blumenwanne. Am besten Befestigen lässt sich das chinesische Immergrün mit Steckmasse, Kies oder mit Bauschaum. Diese Befestigungsmaterialen können anschließen mit Blähton, Steinen oder Dekosand überdeckt werden.

Wie vermeide ich, dass mein Kolbenfaden brennt?

Kunstpflanzen können zu gefährlichen Hindernissen bei einem Brand werden. Sie sind leicht entflammbar und deshalb in öffentlichen Gebäuden nicht zu lässig. Was also tun, wenn man seine Pflanze aber gerne in ein Geschäft oder das Büro stellen möchte? Hier finden Sie eine Lösung!
Unechte Pflanzen, einschließlich der künstlichen Aglaonema, gehören zur Brandschutzstufe B3, was bedeutet, dass sie leicht entflammbar sind. Abhilfe können Sie mit dem Brandschutzspray schaffen. Durch gründliches Aufsprühen upgraden Sie Ihre Pflanze auf die zulässige Stufe B1. Nun gilt der unechte Kolbenfaden als schwer entflammbar und sollte keine Gefahr mehr darstellen.

Lade...