Filtern nach:

Filter

35 Artikel

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Apfelbaum

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstapfelbaum Beratung

Lexikon

Steckbrief zum echten Apfelbaum

  • Weitere Namen:  Apfelblütenbaum
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Malus coronaria
  • Pflanzenfamilie: Rosengewächse (Rosaceae)
  • Baumart: Laubbaum, Obstbaum
  • Herkunft: Zentralasien, Westasien
  • Artenzahl: ca. 40 verschiedene Arten und über 1000 Sorten
  • Wuchshöhe: ca. 2 bis 10 m
  • Alter: bis 100 Jahre
  • Blütezeit: Mai, Juni
  • Blütenfarbe: rosa, weiß
  • Frucht: besitzt Kernobst Füchte (Äpfel), Fruchtreife im Sommer, Herbst
  • Herbstfärbung: gelb-orange
  • Bevorzugte Standorte des Baums: kaum Ansprüche an den Boden, jedoch sonnig
  • Verwendung: Gartenbaum, Parkbaum, Obstwiese oder Plantage
  • Symbolik: Der Apfelbaum, ein Symbol für Leben und Tod, für Versuchung, Entscheidung, Erkenntnis und Reichtum.
    In alten Mythen und Geschichten wird der Apfelbaum immer wieder als Baum des ewigen Lebens gesehen. Wer die Frucht von ihm isst erhält ewige Jugend. Der Apfel wird durch seine Bezeichnung als “Frucht” auch als die Reinform der Fruchtbarkeit gesehen. Doch wer Leben in sich trägt, trägt auch den Tod in sich. Im Märchen Schneewittchen bringt der vergiftete Apfel ihr den Tod.
    Eine der bekanntesten Geschichten, die sich um den Apfel dreht ist wohl die Geschichte von Adam und Eva. Eva lässt sich von der Schlange verführen, gerät in Versuchung und isst einen Apfel vom verbotenen Baum der Erkenntnis. Auf die Versuchung folgt die Sünde, auf die Sünde die Verbannung aus dem Paradies. Laut der christlichen Mythologie wird diese Ursünde erst durch den Tod Jesus Christi von den Menschen genommen. Es gibt Bilder, da wird ihm der Apfel von Maria überreicht.
    Seit dem Mittelalter gilt der Apfel dann als Symbol des Reichtums und der Macht. Ganz deutlich wird dies durch den Reichsapfel der Kaiser, die Ihnen mit dem Zepter zusammen die Verfügungsgewalt über das Volk verliehen.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Birnbaum, Orangenbaum, Zitronenbaum

Beratung Kunstapfelbaum

An apple a day keeps the doctor away

Zu einem der beliebtesten Obstsorten in Deutschland gehört seit eh und je der Apfel. Seiner Beliebtheit erfreut er sich nicht nur, weil er jede Menge wichtige Vitamine liefert, die das Immunsystem stärken sollen, auch ist er gut lagerbar und vielseitig verwendbar. Genießen kann man ihn pur, als Apfelmus, im Apfelkuchen oder Strudel, als Apfelsaft, als Most oder auch getrocknet als Apfelringe. Da ist für jeden Geschmack was dabei.
Die Blüte des Apfelbaumes stehts traditionell für den Beginn des Vollfrühlings und die Ernte der Reifen Früchte läutet den Herbst ein. Der sommergrüne Baum gilt als sehr robust und ist mittlerweile dank dieser Fähigkeit fast auf der ganzen Erde Heimisch. Vermutet wird, dass der Urapfelbaum aus Zentral- und Westasien kommt. Heute findet man ihn als Kulturpflanze, die aus verschiedenen wilden Apfelbäumen gezielt gezüchtet wurde.
Die fünfblättrige Apfelbaumblüte ist weiß bis rosarot und lockt allerlei Bienen und Insekten an, die dem Apfelbaum bei der Bestäubung helfen. Rund 5% der Blüten werden bestäubt und entwickeln sich zu einem Apfel. Heut zutage reden Apfelforschern (Pomologen) von bis zu 1500 verschiedene Apfel Sorten. Die Beliebtesten findet Man in den Geschäften. Dazu gehören: Braeburn, Elstar, Gala, Golden Delicious oder Jonagold. Aber auch neuere Sorten, wie z.B. Pink Lady werden immer beliebter.

Kunst Äpfel und Apfelzweige im Onlineshop

Im artplants Onlineshop finden sie keine Auswahl von 1500 verschiedenen Sorten künstlicher Äpfel, aber etwas Passendes für Ihre Deko-Obstschale ist sicher dabei. Die Wahl kann zwischen hochwertig hergestellten Deko-Äpfeln in Farben von Rot über Gelb und Grün getroffen werden. Durch die Mischung verschiedeneren Farben sehen sie ihren natürlichen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich. Kombinieren können Sie den künstlichen Apfel mit anderen Kunstobst aus dem artplants Onlineshop, z.B. mit unseren Weintrauben, Bananen oder den Birnen.
Wer seine Äpfel gerne isst, sollte wohl besser auf einen künstlichen Apfelzweig zurückgreifen. Ob frühlingshaft mit Blüten und Knospen, herbstlich dekorativ mit kleinen Äpfeln oder nur als grüner Kunstzweig mit Blättern, für jeden Anlass finden Sie etwas Passendes. Die mit hellrosa Blüten und Knospen geschmückten Zweige werden aus hochwertigem Kunststoff hergestellt. Die Äste sind biegsam und haben Verzweigungen, die ihnen ein natürliches Aussehen verleihen. Alle verfügen über einen Stiel, der das Anbringen in Vasen oder Gestecken erleichtert.

Apfelkuchen Rezept:

Zutaten für den Teig:

125 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 große Eier
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Zutaten für den Belag:

1.5 kg Äpfel
etwas Zimt

Zutaten für die Streusel:

150 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach die Eier untermischen. Zum Schluss Mehl und Backpulver dazu sieben.
Teig auf einem Backblech verteilen. Äpfel vierteln und Kerne entfernen. In kleine Schnitze schneiden und nach Belieben Zuckern oder mit Zimt bestreuen. Fächerartig in den Teig drücken. Den Teig dick mit Äpfeln belegen.

Für die Streusel alle Zutaten verkneten, bis sich Streusel bilden (am besten mit den Händen). Auf den Äpfeln verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober- / Unterhitze auf der zweiten Schiene etwa 45 min backen. Schmeckt noch warm genauso gut wie nach einem Tag durchziehen.

Guten Appetit.

Lade...