Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Hibiskus

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunsthibiskus Beratung

Lexikon

Steckbrief zum echten Hibiskus

  • Weitere Namen: Eibisch
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Hibiscus
  • Pflanzenfamilie: Malvengewächse (Malvaceae)
  • Baumart: Laubbaum, Blütenbaum
  • Herkunft: Asien
  • Artenzahl: ca. 200 bis 675 verschiedene Arten
  • Wuchshöhe: ca. 1 bis 3 m
  • Alter: mehrjährig
  • Blütezeit: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
  • Blütenfarbe: gelb, orange, rot, weiß, mehrfarbig
  • Frucht: Kapselfrüchte, Fruchtreife im September
  • Herbstfärbung: gelb
  • Bevorzugte Standorte des Baums: vollsonnig
  • Verwendung: Gartenbaum, Zierpflanze oder Solitärpflanze
  • Symbolik: Der Hibiskus ist mit seiner fünfzähligen Blüte die Nationalblume zahlreicher Länder wie z.B. Südkorea und Malaysia. Meistens wird die Blüte außerdem mit Hawaii in Verbindung gebracht, was nicht zuletzt den bunten Hawaiihemden zu verdanken ist. Die schöne, große Blüte gilt als die offizielle Blüte des Inselstaates und steht für Macht und Respekt; zudem ist sie das Symbol des Königs. In China gilt die Blüte als Symbol für Reichtum, Pracht und Ruhm. Außerdem ist sie das Symbol der sexuellen Anziehung junger Mädchen.Im Allgemeinen gilt der Hibiskus als unvergänglich, entschlossen und mit großem Durchhaltevermögen.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Kamelie, Rosenbaum, Zierkirsche

Beratung Kunsthibiskus

Der Hibiskus

Der Hibiskus hat seine Bekanntheit zumeist seiner großen, auffälligen Blüte zu verdanken. Die Blüte kommt in den verschiedensten Farben vor. Das Farbspektrum geht von gelb über orange und rot bis lila und blau. Der Blüten Durchmesser beträgt normal zwischen 8 und 20cm, in Einzelfällen kann sie aber auch bis zu 30cm groß werden.
Der Hibiskus wächst als Halbstrauch, Strauch oder Baum und gehört zur Familie der Malvengewächse. Er hat einfache, gestielte, grüne Blätter, die unter der Blütenbracht nicht weiter auffallen. Der Hibiskus stammt ursprünglich aus den Gebieten um China, ist heute aber in den meisten tropischen und subtropischen Gebieten zu finden. In Deutschland ist er zumeist unter dem Namen Eibisch bekannt. Der Eibisch stellt die winterharte Version des Hibiskus dar.
Große Bedeutung hat der Eibisch oder Hibiskus auch in der Medizin. Durch seinen hohen Gehalt an Vitamin C und Antioxidantien gilt er als sehr gesund. Wie auch anderen Malvengewächse wird er zum Beispiel Hagebutten- oder Früchtetee zugesetzt. Purer Hibiskus Tee wird in Ägypten, dem Sudan und auch in Mexiko warm oder kalt getrunken. In Asien findet die Blüte Verwendung beim Kochen von Currygerichten.

Unechter Hibiskus im artplants Shop

Auch im artplants Shop finden Sie den schlichten Baum mit der auffälligen Blüte. Der künstliche Hibiskus überzeugt mit seiner naturnahen Optik. Diese erhält er durch die Verwendung qualitativ hochwertiger Kunst- und Textilstoffe. In Handarbeit werden unechte Zweige, Blätter und Blüten am Naturstamm befestigt. Die schönen roten oder rosafarbenen Hibiskusblüten leuchten zwischen den schlichten Blättern hindurch. Der typische Blütenstempel ist von den fünf bunten Kronenblättern umgeben. Die einfachen Blätter bilden eine dichte Baumkrone. Jedes einzelne Blatt weist eine natürliche Blattstruktur auf. Die verschiedenen Grüntöne lassen den künstlichen Eibisch täuschend echt erscheinen. Stabilität erhält der Baum durch den mit Zement ausgegossenen Topf. In diesem sind die Naturstämme befestigt. 
Wer nur die schöne Blüte des unechten Hibiskus genießen möchte, dem empfehlen wir sich für einen künstlichen Hibiskus Zweig zu entscheiden. Die Blüten kommen einzeln sehr gut zur Geltung und mit dem langen Stiel lässt sich der Eibischzweig hervorragend in eine Vase befestigen.

Was gibt es beim Aufstellen des künstlichen Hibiskus zu beachten?

Wie alle unsere Kunstbäume wird auch der unechte Hibiskus in einem mit Zement ausgefüllten Innentopf geliefert. Dieser schlichte Topf sorgt für die nötige Grundstabilität und lässt sich gut in einem passsenden Übertopf befestigen. Wenn der Baum an einem sehr windigen Ort steht, sollte man sich Gedanken über eine zusätzliche Befestigung machen. Der unechte Eibisch kann zum Beispiel mit Steinen, Kies oder Bauschaum sicher in seinem Übertopf verankert werden. Auf einem Balkon kann auch ein Seil helfen, dass am Balkongeländer befestigt wird. Künstliche Pflanzen müssen zwar nicht gegossen werden, weswegen sie auch nach einem dreiwöchigen Urlaub noch in vollem Glanz erstrahlen, trotzdem gibt es ein paar Dinge zu beachten.
Zuerst einmal kann der künstliche Eibisch durch starkes und dauerhaftes Sonnenlicht ausbleichen oder sich verfärben. Um Ihre Pflanze zu schützen finden Sie in unserem Onlineshop das artplants UV-Schutzspray. Durch einfaches Aufsprühen schützen Sie so Ihre Pflanze.
Weitere Einflüsse, die zum Beispiel dem künstlichen Hibiskus schaden können, sind Kälte und langanhaltender Frost. Durch Frost kann es unter anderem zu Rissen im Stamm oder zu brechen der Blätter kommen. Es empfiehlt sich das Abdecken des Baums mit einem Garten Fleece oder einem alten Jutesack.
Mit diesen Tipps sollte Ihr fake Eibisch oder Hibiskus viele Jahre in schönem Glanz erstrahlen. Falls Sie noch Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne bei unserem Kundenservice.

Lade...