Künstliches Crossostephium

Lexikon, Beratung & Deko Ideen
Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Crossostephium

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstcrossostephium Beratung

Lexikon

Steckbrief zum echten Crossostephium

  • Weitere Namen:
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Crossostephium artemisioides
  • Pflanzenfamilie:
  • Kontinent: Asien
  • Herkunft: China, Taiwan, Philippinen, Japan
  • Wuchshöhe: 30-50cm
  • Alter: mehrjährige Pflanze
  • Blütenfarbe: gelb, gold
  • Frucht: Achene
  • Fruchtfarbe: gelblich-braun
  • Bevorzugte Standorte der Pflanze: sonnig
  • Verwendung: Zimmerpflanze
  • Symbolik: Der Name Crossostephium setzt sich aus zwei griechischen Wörtern zusammen: “krossoi” für Quasten und “stephos” für Krone. Abgeleitet wurden diese Begriffe von dem kronenartigen Anhang der Früchte. Der komplette Name “Crossostephium chinense” weist zusätzlich auf das Herkunftsland der Pflanze, China hin. Crossestephium chinense wird als Gewürzpflanze eingesetzt. In Indochina findet sie außerdem Verwendung in der Medizin. Beispielsweise wird die Pflanze in Taiwan gegen Grippe und Infektionen der Luftröhre eingesetzt. In der traditionellen, vietnamesischen Medizin gilt sie als Mittel gegen Husten und soll bei Menstruationsproblemen helfen.
  • Form/Blätter ähnliche Pflanzen: Glitterkraut, Heiligenkraut, Koralle

Beratung Kunstcrossostephium

Echtes Crossostephium

Der immergrüne, hoch verzweigte Holzstrauch hat eine auffällige, silber-grüne Blattfärbung. Die länglichen, fleischigen Blätter sind spiralförmig an den aufrechten Zweigen angeordnet. Sie haben eine samtige Oberfläche und verfügen über keinen Blattstiel. Der Strauch wächst auf einem aufrechten, hellbraunen Stängel. Im Unteren Bereich befinden sich eher wenige Blätter, während sich in den oberen Verzweigungen eine dichte Blattkrone bildet.
Das Crossostephium stammt vermutlich aus Asien. Auf Java, einer der vielen Inseln von Indonesien, wächst die elegante Pflanze entlang von Küsten und gerne auch in der Nähe von Kalksteingebilden. Die dem Gänseblümchen ähnliche Blüte ist hier das ganze Jahr zu finden. Aus den zahlreichen Blüten bilden sich kleine, gelblich-braune Früchte, die Achene genannt werden. Diese kenne wir alle von der Erdbeere. Auf der roten Oberseite der Frucht befinden sich viel kleine gelbe Punkte, die “Samen” oder genauer Achene der Erdbeere. Das Crossostephium chinense findet bei uns Verwendung in Silbergärten, Bepflanzung von Containern oder der thematischen Landschaftsgestaltung. Es hebt sich durch seine silberne Farbe besonders schön von anderen Pflanzen ab und wirkt dadurch mystisch und einzigartig.

Künstliches Crossostephium

Besonders schön wirkt das künstliche Crossostephium in einem Blumentopf mit weißen Steinen. In der Natur wächst die Grünpflanze gerne in den kalksteinreichen Küstenregionen. Hier hebt es sich hervorragend von den weißen Steinen ab. Das Unechtes Crossostephium verfügt, wie sein echtes Vorbild über kleine, längliche Blätter. Die etwa 2-3cm langen Kunststoffblätter sind silber-grün gefärbt und fühlen sich durch eine spezielle Beschichtung samtig weich an. Crossostephium ist eine holzige, verzweigte Pflanze. Typisch ist der kahle, verholzte Stamm und die stark mit Blättern bewachsene Krone. Beim künstlichen Modell führen die vielen Verzweigungen in einen etwa 7cm langen Steckstab. Dieser hilft Ihnen bei der Befestigung der Kunstpflanze am gewünschten Ort. Zur sicheren Befestigung empfehlen wir vom artplants Team einen Topf mit Steckmasse oder Bauschaum auszufüllen. So lässt sich der Steckstab sicher befestigen. Überdeckt werden kann die Steckmasse oder der Bauschaum anschließend mit Dekosand, Blumenerde oder Kies. Das künstliche Crossostephium passt sowohl als Zimmerpflanze in Wohn- oder Esszimmer, als auch auf den Balkon oder in einen Steingarten. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.
Sie haben sich für ein unechtes Crossostephium entschieden, haben aber noch Fragen? Melden Sie sich gerne bei unserem Kundenservice. Wir helfen mit Rat und Tat weiter.

Sonne, Schnee und Crossostephium

Kunstpflanzen können nicht vertrocknen, ertrinken oder durch zu wenig Licht eingehen. Trotzdem muss man sich immerhin ab und zu um sie kümmern, sodass sie einem lange erhalten bleiben. Gefahren für künstliche Pflanzen können wie bei echten Pflanzen von verschiedenen Umweltfaktoren ausgehen.
Besonders schädlich für das unechte Crossostephium kann die Sonne sein. Durch starke UV-Strahlen kann es zum Ausbleichen oder Verfärben der Pflanze kommen. Schützen können Sie Kunstpflanzen am besten durch ein schattiges Plätzchen oder unser artplants UV-Schutzspray. Durch einfaches Aufsprühen auf die von Staub befreite Pflanze und anschließendes Trocknen setzt sich eine Schutzschicht auf die Blätter und Zweige. Diese schützt die Pflanze effektiv vor UV-Strahlung.
Im Winter ist die Sonne meist nicht so problematisch. Dafür können Kälte und Frost der Pflanze schaden. Gefrorene Äste und Blätter brechen sehr leicht ab. Deswegen empfiehlt es sich das unechte Crossostephium entweder durch einen Garten Fleece zu schützen oder im Keller oder Gartenhaus überwintern zu lassen. Mit diesen kleinen Tipps und Tricks haben Sie sicher lange Freude an Ihrer Kunstpflanze.

Lade...