Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Cycas

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstcycas Beratung

Lexikon

Steckbrief zur echten Cycas

  • Weitere Namen: Cycas Palme, japanischer Sagopalmfarn, japanischer Palmfarn
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Cycas revoluta
  • Pflanzenfamilie: Palmfarngewächse
  • Kontinent: Asien
  • Herkunft: Japan
  • Artenzahl: ca. 90-95
  • Wuchshöhe: größte Art bis zu 12m
  • Alter: bis zu 1000 Jahre
  • Blütezeit: ganzjährig
  • Blütenfarbe: orangener Zapfen, weiblicher Blütenstand feritile Blätter
  • Fruchtart: walnussförmige große Samen, hoch giftig
  • Fruchtfarbe: gelb
  • Bevorzugte Standorte der Palme: sonnig bis halbschattig
  • Verwendung: Zimmerpflanze, Kübelpflanze
  • Symbolik: Die Cycas ist eine Cycadacaen, also eine Mischung aus Farn und Palme. Sie hat einen palmenähnlichen Stamm und farnähnliche, grobe Blätter. Rein biologisch gehört sie zu den Farnen, wird aber wie hier im Onlineshop, häufig mit den Palmen gleichgesetzt.
    Die Cycas ist der Opa unter den Palmen. Schon vor über 200 Millionen Jahren wuchs sie und war weit verbreitet. Die Population ist weit zurück gegangen, gilt aber nicht als gefährdet. Der Palmenfarn lässt sich vom Trubel der Neuzeit jedoch nicht beeindrucken. Er wächst extrem langsam, kann aber bis zu 1000 Jahre alt werden. Deswegen ist er auch das Symbol für ein langes, erfülltes Leben. In Asien pflanzt man ihn sehr gerne in der Nähe von Tempelanlagen, damit der Anblick die Götter erfreut. Hier zu Lande war er früher eine beliebte Pflanze für Orangerien und ist heute eine beliebte Pflanze für jeden Wintergarten.
  • Form / Blätter ähnliche Palmen: Bergpalme, Flaschenpalme, Washingtonia

Beratung Kunstcycas

Cycas oder Sagopalmfarn

Cycaspalmen werden auch gerne als Sagopalmfarn bezeichnet. Sie sind Relikte aus der Urzeit.
Die gemütlich wachsende Mischung aus Farn und Palme bringt nämlich nichts so leicht aus der Ruhe. In den bis zu 1000 Jahren Lebensdauer wird die Cycas-Palme in freier Natur bis zu 10 Meter hoch. Sie besitzt lange, gefiederte Blattwedel wie ein Farn und einen dicken, palmenähnlichen Stamm. Biologisch gesehen ist sie ein Farn und dass obwohl sie sich nicht über Sporen, sondern über Blüten vermehrt.
Der Sagopalmfarn stammt ursprünglich aus Japan. In unseren Breitengraden wird er häufig als Zierpflanze gehalten. Cycas sind sehr empfindliche und pflegeintensive Pflanzen. Während der warmen Sommermonate kann man sie gut ins Freie stellen. Kälte und Frost mögen sie jedoch gar nicht, weswegen ein Winterquartier im Haus sinnvoll ist. Bei der Pflege der Pflanze sollte man zudem darauf achten, dass keine ständigen Standortwechsel stattfinden. Darauf reagiert der Palmenfarn sehr empfindlich.

Künstliche Cycas

Im Onlineshop finden Sie die künstliche Cycaspalme. Mit ihrem kräftigen Stamm, der an eine Palme erinnert und den gefiederten, hartlaubigen Blattwedeln stellt sie eine Mischung aus Palme und Farn dar. Künstliche Cycas überzeugen mit einem eleganten, braunen Kunststoffstamm. Die fake Stämme haben eine natürliche Maserung und sind am Übergang zu den Palmwedeln mit Palmfasern geschmückt. Sie lassen die Palme täuschend echt aussehen. Unechte Cycas sind durch die dichte Blätterkrone vielseitig einsetzbar. Die künstlichen Blätter werden aus hochwertigem Kunststoff hergestellt. Sie sind detailliert gestaltet und haben verschiedene, natürliche Grüntöne. In Handarbeit werden sie mit den Stämmen verklebt. Mit einem unecht Sagopalmfarn lassen sich Wohn- und Essräume, Wellnessbereiche oder Terrassen schmücken. Bei der Wahl des Einsatzortes sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Wie Sie die Kunstpalme dabei vor möglichen Wettereinflüssen schützen können, erfahren Sie im nächsten Absatz.

Pflege von künstlichen Palmen

Die Pflege der echten Cycas-Palme ist extrem zeitaufwendig und anspruchsvoll.  Mit einer künstlichen Cycas haben sie es da deutlich leichter. Trotzdem sollten Sie ein paar Dinge beachten.
Gefährlich für unechte Palmen kann zuerst einmal die Sonne werden. Durch starke Sonnenstrahlung können die Wedel des fake Palmfarns sich verfärben oder an Farbe verlieren. Das artplants UV-Schutzspray wirkt bei regelmäßiger Anwendung ähnlich wie eine Sonnencreme bei Menschen. Es schützt die Pflanze, sodass diese lange im originalen Glanz erstrahlt.
Auch Frost und Kälte sind schädlich für künstliche Cycaspalmen. Es kann zu Rissen im Kunststamm kommen. Zudem brechen gefrorene Blätter leichter. Am besten schützen Sie Ihre Kunstpalme mit einem Garten Fleece oder einem Jute-Sack. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sie auch im Haus überwintern lassen. Zuletzt ist es wichtig, dass Sie die unechte Cycas richtig befestigen. Der mitgelieferte Topf sorgt zwar für die notwendige Grundstabilität, bei starken Windböen kann die Pflanze aber trotzdem umkippen. Mit Kies, Bauschaum oder Steinen lassen sich Kunstpalmen zusätzlich stabilisieren. Steht die Cycas auf einem Balkon, kann man sie auch leicht mit einem Seil am Geländer befestigen.

Lade...