Künstliche Washingtonia

Lexikon, Beratung & Deko Ideen
Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Washingtonia

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstwashingtonia Beratung

Lexikon

Steckbrief zur echten Washingtonia

  • Weiter Namen: Washingtonpalme, Petticoat Palme, Priesterpalme
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Washingtonia
  • Pflanzenfamilie: Palmengewächs
  • Palmenart: Fächerpalme
  • Kontinent: Südamerika
  • Herkunft: Mexiko
  • Artenzahl: Kalifornische Washingtonpalme und mexikanische Washingtonpalme
  • Wuchshöhe: mexikanische Washingtonpalme bis 25m, kalifornia Washingtonpalme bis 15m
  • Blütenfarbe: weiß
  • Fruchtfarbe: dunkelbraun bis schwarz
  • Bevorzugte Standorte der Palme: luftig, sonnig
  • Verwendung: Zierpflanze
  • Symbolik: Die Washingtonia Palme lässt sich in der Natur sehr gut an ihren herabhängenden, braunen Blättern erkennen. Diese abgestorbenen Blätter brachten der Fächerpalme auch ihre lustigen Spitznamen Petticoat- und Priesterpalme ein. Von weitem erinnert die Form der robusten Pflanze an die Robe eines Geistlichen; stehen mehrere Blätter ab, dann auch an den in den 50er Jahren angesagten Rock. Der botanische Name der Pflanze lautet entweder Washingtonia robusta (mexikanische Washingtonia) oder Washingtonia filifera (kalifornische Washingtonia). Unterscheiden lassen sich beide Arten sowohl an ihrer Größe als auch an den feinen, von den Blättern herabhängenden Blattfasern, die nur die Washingtonia filifera besitzt.
  • Form / Blätter ähnliche Palmen: Bananenpflanze, Buriti Palme, Fischschwanzpalme

Beratung Kunstwashingtonia

Natürliche Washingtoniapalme

Die nordamerikanische Palmgattung “Washingtonia” gliedert sich nochmals in zwei Arten auf: die kalifornische Washingtonia und die mexikanische Washingtonia. Beide Palmen tragen ihren Namen aufgrund ihrer Herkunft in den trockenen Gebieten von Mexiko und dem Süden von Amerika. Die aufrechtwachsende Palme hat einen massigen Stamm, der einen Durchmesser bis zu einem Meter haben kann. Er ist gut an seinen ringförmigen Blattnarben zu erkennen, die er von bereits abgefallenen Blättern hat. Die Palme erreicht Höhen zwischen 15 und 25 Meter, wobei das mexikanische Modell deutlich größer wird als das kalifornische. Die Palme hat große schirmartige Palmwedel, die etwa bis zur Hälfte eingeschnitten sind. Sie hängen meist an den Enden schlapp nach unten und sind über dicke, mit Dornen bestückte Blattstiele mit dem Ast verbunden. Abgestorbene Blätter hängen bei den wildwachsenden Exemplaren einige Zeit am Stamm herunter, bis sie schließlich abfallen. Sie sind das klassische Erkennungsmerkmal der Washingtoniapalme und gaben ihr auch ihren Spitznamen Petticoat Palme.
Ihrer Heimat zu verschulden ist die Washingtonia Palme sowohl große Hitze als auch Frost gewöhnt. Sie eignet sich deswegen auch zum Anbau in unseren Breitengraden.

artplants unechte Washingtoniapalme

Ob Petticoat- oder Priesterpalme, bei uns finden Sie die künstliche Washingtonia. Die stattliche Palme verfügt über einen robusten Kunststamm. Dieser ist in einem hellen Braun gefärbt und mit vielen runden Blattnarben überzogen. Befestigt ist der Stamm in einem Innentopf, der mit Zement ausgefüllt ist. Er verleiht der unechten Washingtonia einen sicheren Stand und ermöglicht ein schnelles Aufstellen. Die Kunstpalme verfügt über große, grüne Palmwedel. Die fächerförmigen Blätter haben Knickfalten, die vom Blattstiel aus kreisförmig nach außen laufen. Die Knicke sind am Rand des Blattes eingerissen und lassen die einzelnen Fiederblätter erkennen. Die Palmwedel der künstlichen Petticoat Palme werde aus hochwertigem Kunststoff hergestellt. Anschließend werden sie mit dem Blattstiel verbunden. Dieser lässt sich leicht in die gewünschte Form bringen und kann zum Beispiel als einzelnes Blatt in eine Vase gestellt werden. Für das naturgetreue Aussehen sorgt der Farbverlauf. Das Blatt wird von innen nach außen immer dunkler. Für einen Wohnung im Industrial Design eignet sich das schlichte, grüne Blatt hervorragend zur Dekoration. Aber auch in jedem anderen Wohn- oder Schlafzimmer finden sie für die Palmwedel der künstlichen Washingtonia einen geeigneten Platz.

Was tun, damit die Petticoat Palme nicht brennt?

Wer denkt, dass sich nur die Feuerwehr mit dem Thema Brandschutz beschäftigt, liegt leider falsch. Auch Kunstpflanzenfreunde sollten sich über das Thema schlau machen. Wem die Sicherheit im Brandfall am Herzen liegt oder wer die künstliche Washingtonia Palme in einem öffentlichen Gebäude aufstellen will, sollte einige Dinge beachten. Zuerst einmal sind nur wenige unserer künstlichen Pflanzen vom Werk aus so behandelt, dass sie dem Feuer trotzen. Alle anderen müssen nachgerüstet werden. Kunstpflanzen, die unechten Palmen eingeschlossen, gehören zur Brandschutzstufe B3. Das bedeutet sie gelten als leicht entflammbar. Mit dem Brandschutzspray können Sie die Petticoat Palme jedoch so upgraden, dass sie der Stufe B1 (schwer entflammbar) angehört. Das Ganze funktioniert ganz einfach durch gründliches Auftragen der Flüssigkeit, anschließend gut trocknen lassen und fertig. Jetzt ist Ihre unechte Washingtonia Palme für jedes öffentliche Gebäude gerüstet.

Lade...