Künstliche Weidenbäume

Lexikon, Beratung & Deko Ideen
Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Weide

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstweidenbaum Beratung

Lexikon

Steckbrief zur echten Weide

  • Weitere Namen:  Weidenbaum
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Salix
  • Pflanzenfamilie: Weidengewächse (Salicaceae)
  • Baumart: Laubbaum
  • Herkunft: Nordamerika
  • Artenzahl: ca. 300 verschiedene Arten
  • Wuchshöhe: ca. 10 bis 30 m
  • Alter: 40 bis 80 Jahre
  • Blütezeit: März, April, Mai
  • Blütenfarbe: gelb
  • Frucht: ca. 1 cm lange Kapseln, die mehrere Samen enthalten, Fruchtreife im Mai, Juni
  • Herbstfärbung: ockerfarben
  • Bevorzugte Standorte des Baums: sonnig
  • Verwendung: Parkanlagen und Flusstäler
  • Symbolik: Der Name Weide kommt von „wida”, was biegsam bedeutet. In der Antike galt die Weide als Symbol für den Fluss zwischen Leben und Tod. Bei den Germanen glaubte man, dass die Götter in diesen Bäumen wohnten. In der nordischen Mythologie war sie der Baum der Göttin der ewigen Jugend, Iduna. Dieses Symbol der Fruchtbarkeit, Wiedergeburt und Erneuerung verdankt die Weide ihren vielen Fortpflanzungsmöglichkeiten (generativ und vegetativ). Auch in der Medizin hat sie Bedeutung; so wird der Weidenrindentee traditionell als Heilmittel gegen Rheuma, Fieber und diverse andere Leiden genutzt. In der traditionellen chinesischen Medizin wird ganz speziell der Silberweide eine trocknende und kühlende Wirkung zugesprochen.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Bambus, Korkenzieherweide, Kätzchenweide

Beratung Kunstweidenbaum

Der Weidenbaum

Die Weide oder auch Salix gehört zu den Weidengewächsen, die über 450 Arten aufweist. Zu den Weiden zählen Laubhölzer, Bäume, Sträucher und Zwergsträucher. Letztere werden oft nicht größer als 3cm. Alle kommen überwiegend in den nördlichen, gemäßigten Zonen bis zur Arktis hin vor. Sie sind schnellwüchsig und können sich sowohl über Samen (generativ) wie auch vegetativ zum Beispiel über abgerissene Äste, die neu wurzeln, vermehren. Zudem gehören Weiden zu den Hybridgewächsen; das bedeutet verschiedene Arten vermehren sich auch Untereinander. Weiden sind sehr begehrt. Ihr schnelles Wachstum ermöglich die Nutzung des gut trocknenden Holzes. Auch in der Ingenieurbiologie zieht man Nutzen aus der Weide. Steilhänge mit Rutschgefahr werden mit Weiden bepflanzt, die durch ihr Wurzelsystem den Boden festigen. Zudem werden aus den Ästen der Korbweide die bekannten Weidenkörbe geflochten. Doch nicht nur der Mensch profitiert von den knorrigen Bäumen, auch für Bienen und andere Insekten ist die Weide wegen ihrer frühen Blüte wichtig. Sie beginnt je nach Art schon im März zu blühen und stellen damit eine entscheidende Nahrungsquelle dar.

Fake Weiden im artplants Shop

Mit ihrem naturgetreuen Aussehen hat es auch die künstliche Weide in unseren Onlineshop geschafft. Der schöne Echtholzstamm wird in einem Innentopf mit Zement befestigt. Er sorgt für einen optimale Stabilität des künstlichen Baumes. Am Stamm angebracht sind schlanke Zweige mit vielen herabhängenden Blättern. Die dünnen, länglichen Kunststoffblätter werden aus hochwertiger Textilfaser hergestellt. Die Blätter haben eine natürliche Blattmaserung und lassen mit den verschiedenen, satten Grüntönen die künstliche Salix zu einem absoluten Hingucker werden. Für Vasen oder Gestecke eignen sich jedoch die artplants Weidenzweige eindeutig besser. Die grünen Äste sind wie der Weidenbaum mit künstlichen Blättern geschmückt. Zum besseren Befestigen dient der lange Steckstab des unechten Weidenzweigs. Wer es gerne minimalistisch mag, sollte sich auch die Weidenzweige ohne Blätter genauer anschauen. Zum Dekorieren mit Ostereiern, Weihnachtskugeln etc. eignen diese sich hervorragend.

Brennender Weidenbaum?

Damit Ihre künstliche Weide kein Feuer fängt, hier ein paar Tipps zum Thema Brandschutz. Künstliche Pflanzen sind laut der allgemeinen Brandschutzbestimmung leicht entflammbar. Sie gehören damit der Brandschutzstufe B3 an. Im Falle eines Brandes können sie durch diese Eigenschaft zu gefährlichen Hindernissen für flüchtende Personen werden. Das Aufstellen von Gegenständen der Brandschutzstufe B3 ist deshalb in öffentlichen Gebäuden untersagt. Damit Ihr Lieblingsartikel trotzdem aufgestellt werden kann, empfehlen wir das Brandschutzspray. Durch gründliches Aufsprühen und Trocknen lassen, upgradet es Ihre Pflanze auf die Stufe B1. Sie gilt jetzt als schwer entflammbar und ist auch in öffentlichen Gebäuden zulässig.

Lade...