Filtern nach:

Filter

19 Artikel

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Pinie

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstpinie Beratung

Lexikon

Steckbrief zur echten Pinie

  • Weitere Namen: Italienische Steinkiefer, Mittelmeer-Kiefer, Schirm-Kiefer
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Pinus pinea
  • Pflanzenfamilie: Kiefergewächse (Pinaceae)
  • Baumart: Nadelbaum
  • Herkunft: Südeuropa
  • Artenzahl: ca. 2 verschiedene Arten
  • Wuchshöhe: ca. 20 bis 30 m
  • Alter: 80 bis 250 Jahre
  • Blütezeit: Mai, Juni
  • Blütenfarbe: gelb-orange
  • Frucht: etwa 12 cm lange, hellbraune Zapfen, Fruchtreife im September, Oktober
  • Herbstfärbung: gelb
  • Bevorzugte Standorte des Baums: vollsonnig
  • Verwendung: Waldbaum, Gartenbaum
  • Symbolik: Die Pinie gilt im Katholizismus als Lebensbaum. Sie soll die Seele vor dem Verderben bewahren und als magisches Schutzmittel wirken. Deshalb wurde Pinienholz gerne zur Fertigung von Särgen genutzt, auch auf Friedhöfen ist sie häufig zu finden. Die Bedeutung der Pinie und vor allem des Pinienkerns stammt aus dem Heidentum und wurde später von der katholischen Kirche übernommen. Der Pinienkern oder auch Zirbelnuss genannt, stand mit seinen Schuppen, unter denen sich eine große Anzahl von Samen befindet, im Heidentum sinnbildlich für Fruchtbarkeit, männliche Schöpfkraft und Reichtum. In der katholischen Kirche findet er heute noch Bedeutung als Metapher für Auferstehung und Unsterblichkeit. In vielen Kirchen findet man den Pinienzapfen z.B. an der Kanzel. Auch am Hirtenstab des Papstes ist ein Zapfen unter dem Kreuz abgebildet.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Fichte, Kiefer, Tannenbaum

Beratung Kunstpinie

Vorkommen der Pinie

Die Pinie gehört zu den Kiefergewächsen, weshalb sie auch italienische Steinkiefer, oder nach ihrer Heimat Mittelmeerkiefer genannt wird. Ihre Nadeln sind paarweise und werden zwischen 9 cm und 20 cm groß. Die braunen ca. 12 cm langen Zapfen enthalten die beliebten Pinienkerne, die zu einer der Hauptzutaten für Pesto gehören, aber auch gerne zu andern Pasta Gerichten gereicht werden. Wenn man in südlichen Ländern unterwegs ist, kann man die Pinien meist schon von weitem an ihrem Geruch erkennen. Der dürrharte Nadelbaum stellt keinerlei Anforderungen an den Boden, weshalb er auch in sandigen Böden wie z.B. in Strandnähe gut wächst. Erkennen kann man den Pinienbaum häufig an ihrer Schirmartigen Krone, die ihr einen weiteren Namen „Schirmkiefer“ verliehen hat.

Kunst Pinien in unserem Onlineshop

Im artplants Onlineshop finden Sie unter der Kategorie „Pinie“ wunderschöne künstliche Bonsai Pinienbäume. Diese werden in kleinen Schalen schon fertig zum Aufstellen geliefert. Die hochwertig hergestellten künstlichen Pinienbäume haben einen Kunststamm. Dieser beeindruckt durch seine Maserung, den verschiedenen Farbnuancen und seinen Verzweigungen, wodurch der Pinien Kunstbaum eine naturgetreue Optik erhält. Ihre buschigen kleinen Kronen bestehen aus Nadeln verschiedener Größen und Farben. Die langen und kurzen, hell- bis dunkelgrünen Nadeln werden aus hochwertigem Kunststoff hergestellt. Einige der Kunst Pinien Bonsai Bäume besitzen zudem Luftwurzeln. Eine Auswahl finde Sie auch an Unechten Pinienzweigen. Die Dichte und Länge der Nadeln variieren von Ast zu Ast. Unsere Kunstzweige können durch ihren biegsamen Stiel perfekt in Vasen platziert werden für z.B. einen weihnachtlichen Strauß. Für Weihnachts- und Winterdekoration eignen sich auch die schneebedeckten Kunststoff Pinienkugeln. Erhältlich sind sie in drei Größen.

Ist die künstliche Pinie wetterfest und brandsicher?

Damit die Mittelmeerkiefer auch lange Mittelmeerfeeling in ihr Zuhause, Büro oder Geschäft bringt, sollten Sie Ihren künstlichen Baum vor Umwelteinflüssen schützen. Im Gegensatz zu ihrem echten Vorbild, mag die Plastik Pinie starke Sonneneinstrahlung nicht. Durch starke UV-Belastung können sich die Nadeln ent- oder verfärben. Schutz für Ihre Textil Pinie finden Sie in unserm Onlineshop. Das artplants-UV-Schutzspray bietet bei regelmäßiger Anwendung Schutz vor Ausbleichen und Verfärben im Innen wie auch Außenbereich.
Wenn Ihr naturgetreuer Pinienbonsai im Freien steht, sollten Sie den Kunstbonsai zusätzlich vor Frost und längeren Kälteperioden schützen. Schutz bieten kann das Abdecken der künstlichen Pflanze mit einem Gartenfließ oder Jutesack, auch können Sie die fake Pinie über die kalten Wintermonate in einem geschlossenen Raum überwintern lassen. Das auswählen eines Crossdoor Bereiches (Mischung aus Indoor / Outdoor Bereich) kann ebenso hilfreich sein. Ein Beispiel hierfür wäre die überdachte, umschlossene Terrasse, hier ist die Pinie nicht dem kalten Wind ausgesetzt.
Besonderer Schutz muss auch im Brandfall gewährleistet sein. Künstliche Pinien, sowie Kunstpflanzen im Allgemeinen gehören laut Brandschutzordnung zur Brandschutzstufe B3. Kunstpinien sind leichtentflammbar und können im Brandfall gefährlich für Flüchtende werden. Gegenstände der Stufe B3 sind in öffentlich zugängigen Gebäuden nicht mehr zulässig, weitere Infos hierzu entnehmen Sie bitte Ihrer persönlichen Brandschutzordnung. Um Ihre Kunstbaum Pinie auf einen Brandfall vorzubereiten, finden Sie im artplants-Shop unser Brandschutzspray. Dieses verhindert nach gründlichem Aufsprühen und einziehen lassen, dass schnelle Entzünden der unechten Bonsaipinie. Ihre Kunst Pflanze ist nun auf die erforderliche B1 Stufe nachgerüstet. Haben Sie noch offene Fragen? Gerne können Sie sich an unsere Kundenbetreuung wenden, diese steht Ihnen beratend zur Seite.

Lade...