Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Fichte

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstfichten Beratung

Lexikon

Steckbrief zur echten Fichte

  • Weitere Namen: Gemeine Fichte, Gewöhnliche Fichte, Rotfichte, Rottanne
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Picea
  • Pflanzenfamilie: Kieferngewächse (Pinaceae)
  • Baumart: Nadelbaum
  • Herkunft: Nordamerika, Europa, Asien
  • Artenzahl: ca. 50 verschiedene Arten
  • Wuchshöhe: ca. 30 bis 70 m
  • Alter: bis 500 Jahre
  • Blütezeit: April, Mai, Juni
  • Blütenfarbe: gelb, rot
  • Frucht: Zapfen, Fruchtreife im Oktober, November
  • Herbstfärbung: immergrün
  • Bevorzugte Standorte des Baums: sonnig
  • Verwendung: Waldbaum und Gartenbaum
  • Symbolik: Die Fichte ist wie viel Bäume mit Mythen und Sagen umwoben. Im alten Rom wurde die Fichte durch ihre schnelle Wuchskraft als Hoffnungssymbol gesehen. Häufig wurde sie bei Todes- und Trauerfällen genutzt. Hier wurde ein Fichtenkranz zum Beispiel symbolisch an die Tür gehängt. Außerdem sollen Scheiterhaufen aus Fichtenholz und Fichtenzweigen errichtet worden sein. Auch in der griechischen Mythologie findet sich der Fichtenbaum wieder. Der Baum soll vom Meeresgott Poseidon geweiht worden sein, da aus ihm Schiffe gebaut wurden.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Eibe, Tannenbäume, Lärche

Beratung Kunstfichte

Picea - die Fichte

Picea ist der lateinische Name der Fichte, er stammt von den Römer, wo “Picea” so viel wie “harzhaltiges Holz” bedeutet. Die Fichte ist ein immergrüner, stämmiger Nadelbaum, der in den skandinavischen Gebieten und Sibirien heimisch ist. In Deutschland ist er mit einem Anteil von 28% der häufigste hierzulande vorkommende Baum. Jedoch ist dieses Vorkommen nicht natürlichen Ursprungs. Der meiste Wald in Deutschland wurde in den Kriegen des 20. Jahrhunderts zerstört, ausgebeutet oder fiel den Reparaturzahlungen zum Opfer. Nach dem zweiten Weltkrieg versuchte man den Baumbestand wiederaufzubauen. Hierzu eignete sich die schnellwachsende, ergiebige Fichte besonders gut. Heutzutage gibt es viele Fichtenwälder vor allem in den höheren Lagen in Deutschland. In Bayern sind rund 50% des Baumbestandes Fichten. Sie kommen sowohl mit Kälte zurecht, zudem ist sie durch ihre Form kaum von Schneebruch betroffen.
Fichten erreichen Wuchshohen von 20 bis 60 Meter. Ihre Äste sind etagenartig am Stamm verwachsen. Die Nadeln sprießen im Gegensatz zur Tanne nicht direkt aus dem Ast, sondern aus einem kleinen am Ast sitzenden Holzstiel. Die Nadeln wechseln alle 6 -13 Jahre. Normale Fichten haben eine Lebenserwartung von bis zu 600 Jahren. In Schweden steht jedoch eine Fichte, der nachgesagt wird, dass sie 9550 Jahre alt ist und damit zu den ältesten Bäumen der Welt gehört.
Verwendung findet der Baum in der Papier-, Bau-, Möbelholz- und Brennholzindustrie. Besonders geschätzt wird die Verwendung in der Herstellung von hölzernen Resonanzkörpern für Tasten-, Streich- und Zupfinstrumente.

Fake Fichte im Onlineshop

Wenn die Fichte schon 28% des Baumbestandes in Deutschland ausmacht, darf sie auch in unserem Onlineshop nicht fehlen. Im Shop finden Sie hochwertige, unechte Fichtenbäume und -zweige. Die feinen, grünen Nadeln sind täuschend echt an den Ästen angebracht. Die vielen Äste reihen sich dicht um den Stamm des Baums, der in einem mit Zement ausgefüllten Innentopf befestigt ist. Dieser Topf hilft Ihnen die unechte Fichte am gewünschten Ort aufzustellen und sicher zu befestigen. Auch die künstliche Fichtenzweige machen ihrem echten Vorbild alle Ehre. Am Hauptast befinden sich viele Zweige mit weiteren Verästelungen. Die kleinen, braunen Zapfen und die verschiedenen Grüntöne sorgen für einen natürlichen Look. Durch den langen Stiel kann der künstliche Fichtenast sowohl in Gestecken als auch in Vasen oder einem Blumenkübel platziert werden.
Die fake Fichte kann als Alternative zur klassischen Tanne genutzt werden. Gerade zu Weihnachten ist sie ein echter Hingucker, wenn man sie dekorativ mit kleinen Christbaumkugel schmückt.

Künstliche Fichten und Feuer

Im Brandfall kann eine unechte Fichte zu einem gefährlichen Hindernis für Personen werden. Künstliche Pflanzen, wozu auch die fake Fichte gehört, werden gemäß der Brandschutzverordnung in die Stufe B3 eingeordnet, was bedeute, dass sie leicht entflammbar sind. In öffentlichen Gebäuden sind Gegenstände der Brandschutzstufe B3 deshalb nicht mehr zulässig. Damit Ihre künstliche Fichte trotzdem einen Platz findet, haben wir vom artplants Team einen Tipp für Sie. In unserem Onlineshop finden sie das Brandschutzspray. Durch gleichmäßiges und gründliches Aufsprühen mit anschließendem Trocknen, upgraden Sie Ihre Fichte auf Brandschutzstufe B1. Ab jetzt lässt sie sich nur noch schwer entzünden und ist in öffentlichen Gebäuden wieder zulässig. Weiter Infos zum Thema Brandschutz entnehmen Sie bitte den ihnen vorliegenden Bestimmungen für das Gebäude oder wenden sich an unseren artplants Kundenservice.