Filtern nach:

Filter

2 Artikel

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Nektarinen Baum

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstnektarinenbaum Beratung

Lexikon

Steckbrief zum echten Nektarinen Baum

  • Weitere Namen: Nektarinenbaum
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Prunus persica var. nucipersica
  • Pflanzenfamilie: Rosengewächse (Rosaceae)
  • Baumart: Laubbaum, Obstbaum
  • Herkunft: Südeuropa, Südasien, Ostasien (Griechenland, Persien, China)
  • Artenzahl: ca. 100 verschiedene Arten
  • Wuchshöhe: ca. 4 bis 6 m
  • Alter: bis 30 Jahre
  • Blütezeit: März, April
  • Blütenfarbe: pink
  • Frucht: Steinfrüchte, Fruchtreife im Juli, August
  • Herbstfärbung: gelb-rot
  • Bevorzugte Standorte des Baums: sonnig und windgeschützt
  • Verwendung: Obstwiese, Plantage oder Zimmerpflanze
  • Symbolik: Die Nektarine hat eine lange Geschichte zu verzeichnen; schon zu Beginn der Neuzeit gab es sie in Griechenland, Persien und China. Erste Kultivierungsversuche wurden im 17. Jhd. in Mittel- und Nordamerika gestartet. Nektarinen sind sehr beliebte Sommerfrüchte. Sie gelten zudem als äußerst gesund.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Mangobaum, Sternfrucht Baum, Zierpfirsich

Beratung Kunstnektarinenbaum

Original und künstliche Variante

Nektarinen sind die Pfirsiche ohne behaarte Schale. Trotzdem sind sie eng miteinander verwandt. Die Nektarine ist aus einer Mutation des Pfirsichs entstanden und nicht wie viele glauben eine Kreuzung aus Pfirsich und Pflaume. Bei der haarigen Pfirsichhaut handelt es sich um ein rezessives (zurücktretendes) Erbmerkmal, weswegen Pfirsiche auch manchmal Nektarinen tragen oder aus einem Nektarinenbaum ein Pfirsich wächst.
Die Nektarine ist eine große Steinfrucht mit gelblichem Fruchtfleisch. Äußerlich ist sie gelb bis rot gefärbt je nach Reifegrad. Sie wächst an einem Obstbaum, der zur Familie der Rosengewächse gehört. Der Nektarinenbaum bevorzugt warme, sonnige Gebiete mit wenig Niederschlag und Wind. Hierzulande wächst sie überwiegend in Weinanbaugebieten. Die Hauptanbauländer sind Italien, Frankreich und Griechenland.
Der sommergrüne Baum hat hellgrüne, längliche, lanzenartige Blätter mit markanten Blattnarben. Während die Blätter im Frühjahr austreiben, beginnt der Baum schon zu blühen. Die zarten, rosa Blüten haben meist fünf Kelchblätter, zwischen welchen sich Stempel und Staubblätter befinden. Der Nektarinenbaum ist selbstbefruchtend. Aus den Blüten entwickeln sich zwischen August und September die fleischigen Früchte.
Diese beliebten Steinfrüchte gibt es auch bei artplants.de. Die künstliche Nektarine darf natürlich in keinem sommerlichen Obstkorb fehlen. Hergestellt wie die unechte Nektarine aus qualitativ hochwertigem Kunststoff. Anschließend wird sie in Handarbeit gefärbt. Für ein natürliches Aussehen sorgt die sanfte Vermischung aus roten und gelben Farbtönen. Wie ihr Original weist auch die fake Nektarine eine Fruchtnarbe auf. Ihr schöner Look macht die künstliche Nektarine zu einem sehr beliebten Artikel, der sich vielseitig verwenden lässt.
Gerne helfen wir Ihnen bei Dekorationsideen weiter. Kontaktieren Sie einfach unseren Kundenservice; zusammen können wir Ihre Ideen in die Wirklichkeit umsetzten.

Ausgeblichene künstliche Nektarine?

Bei starker Sonneneinstrahlung kann es zum Ausbleichen oder Verfärben von künstlichem Obst kommen. Doch gerade in den schönen Sommermonaten macht sich der Obstkorb mit den künstlichen Früchten eben besonders gut. Deswegen gibt es im artplants Onlineshop das UV-Schutzspray. Das in Deutschland produzierte Spray, legt sich bei regelmäßigem Aufsprühen wie eine Schutzschicht auf das fake Obst. Die Schicht leitet schädliche UV-Strahlen, ähnlich wie eine Sonnencreme ab und schützt so vor dem Ausbleichen.

Lade...