Filtern nach:

Filter

Lexikon, Beratung & Deko Ideen für Mangobaum

Inhaltsverzeichnis

Lexikon

Kunstmangobaum Beratung

Lexikon

Steckbrief zum echten Mangobaum

  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Mangifera indica
  • Pflanzenfamilie: Sumachgewächse (Anacardiaceae)
  • Baumart: Laubbaum, Obstbaum
  • Herkunft: Südasien (Borneo)
  • Artenzahl: ca. 60 verschiedene Arten und über 1000 Sorten
  • Wuchshöhe: ca. 10 bis 35 m
  • Alter: bis 300 Jahre
  • Blütezeit: März, April
  • Blütenfarbe: weiß-gelb, rosa
  • Frucht: Steinfrüchte, Fruchtreife im Juni, Juli, August, September
  • Herbstfärbung: immergrün
  • Bevorzugte Standorte des Baums: hell und sonnig
  • Verwendung: Obstwiese, Plantage oder Zimmerpflanze
  • Symbolik: Die Mango gilt als “Königin” der Früchte. Trotz ihrem extrem süßen Geschmack ist sie nicht nur nahrhaft, sondern auch sehr gesund. Die Frucht hat vor allem in Indien und Südostasien eine hohe kulturelle Bedeutung. Im Hinduismus und Buddhismus ist sie ein Symbol für Stärke und Kraft. Schon Buddha soll unter einem Mangobaum geruht haben. Indien gilt heute als Hauptlieferant für Mangos. Jedes Jahr werden ca. 15 Millionen Tonnen produziert. In der Mythologie wird häufig die Göttin Ambika unter einem Mangobaum sitzen dargestellt. Auch Ganesha, die Gottheit mit dem Elefantenkopf, wird oft mit einer Mango in der Hand abgebildet. Diese soll Vollkommenheit symbolisieren.
  • Form / Blätter ähnliche Bäume: Magnolienbaum, Nektarinen Baum, Zierpfirsich

Kunstmangobaum Beratung

Der Mangobaum und seine "Königin der Früchte"

Der Mangobaum ist ein immergrüner, schnellwachsender Laubbaum. Er erreicht Höhen von bis zu 35 Meter und kann mehr als 300 Jahre lang Früchte tragen. Ursprünglich stammt er aus den Gebieten in und um Indien, sowie Myanmar und Assam. Mangobäume wachsen am besten im tropisch-feuchten, warmen Klima. Die wachsartig glänzenden, spitz zulaufenden Blätter sind am Anfang noch rötlich und hängen schlaff von den Zweigen. Ältere Blätter und Zweige sind dunkelgrün und ledrig. An den Ast Enden entwickeln sich die stark verzweigten, pyramidenartigen Rispen mit den vielen, kleinen Blüten. Bestäubt werden diese entweder durch Insekten oder vom Wind.
Aus ihnen entstehen dann mit der Zeit die bekannte Frucht des Baumes, die Mango. Diese können bis zu 20cm lang und 2kg schwer werden. Sie sind eierförmig, manchmal schnabelartig und hängen an einem langen Stiel vom Baum. Ihre Haut ist glänzend, meist sind sie grün, gelb bis rötliche gefärbt. Die Farbe sagt jedoch nichts über den Reifegrad der Mango aus. Um zu testen ob eine Mango reif ist, muss man sie leicht mit den Fingern eindrücken können. Gibt sie ein wenig nach ist sie perfekt. Noch harte Mangos sind nicht reif; sie können aber nachreifen. Um den Prozess zu beschleunigen kann die Mango eingewickelt in Zeitungspapier neben einen Apfel gelegt werden. Das süße Fruchtfleisch der Mango ist gelb-orange. In der Mitte befindet sich der längliche, flache und faserige Kern. Die Mango hat trotz ihrer natürlichen Süße einen hohen Nährstoffgehalt. Sie enthält jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Carotinoide und gilt daher als besonders gesund.

Künstliche Mangobäume für nicht tropisches Wetter

Viele versuchen sich auch bei unserem nicht tropischen Klima einen Mangobaum zu züchten. Meist bleiben die Bäume jedoch recht klein und blattlos. Deswegen empfehlen wir einen künstlichen Mangobaum von artplants. Die 1,50m bis 2,10m großen Fake Bäume werden in feiner Handarbeit produziert. Dabei werden die typischen länglich, spitzt zulaufenden Blätter aus hochwertigem Textilmaterial ausgestanzt. Anschließend werden sie gefärbt und erhalten damit ihren wachsartigen, ledrigen Look und die detailgetreue Blattstruktur. Für ein natürliches Aussehen sorgt zu dem die Variation von Grüntönen. Die künstlichen Blätter werden dann an Kunststoffästen angebracht, die wiederum am Echtholzstamm verklebt werden. Für einen sicheren Stand sind die Stämme in einem Innentopf, der mit Zement ausgegossen wurde, befestigt. Dies ermöglicht Ihnen das leichte Aufstellen des Baumes. Eine besonders schöne Optik haben unsere unechten Mangobäume, die wie in ihrer Heimat dem Regenwald typisch mit Lianen umschlungen sind. Auch die künstlichen, gelben Mangos sind ein absoluter Eyecatcher.
Wem ein ganzer, unechter Mangobaum zu viel ist, findet auch Mango-Zweige in unserem Sortiment. Wie die künstlichen Mangobäume werden auch die unechten Zweige aus hochwertigem Material hergestellt. Sie eigenen sich dank ihrem langen, biegsamen Stiel hervorragend für eine Blumenvase auf dem Tisch oder Sideboard.

Wenn aus dem Tropen-Traum ein Waldbrand wird

Künstliche Bäume, wie der unechte Mangobaum, sind aufgrund der Materialien nicht feuerfest. Sie gehören zur Brandschutzstufe B3 und gelten somit als leicht entflammbar. So kann ein künstlicher Mangobaum im Brandfall zum gefährlichen Hindernis werden. Um das zu verhindern empfehlen wir unser Brandschutzspray. Durch gründliches Aufsprühen und Trocknen upgraden Sie Ihre Pflanze auf die Brandschutzstufe B1. Nun gilt der Fake Mangobaum als schwer entflammbar und darf zum Beispiel auch in öffentlichen Gebäuden aufgestellt werden. Weitere Informationen zum Thema Brandschutz entnehmen Sie bitte der hauseigenen Brandschutzverordnung oder informieren Sie sich beim zuständigen Amt.

Was sie über Mangos noch nicht wussten

Die Inder lieben Mangos! Sie stellen mit 15 Millionen Tonnen im Jahr (ungefähr die Hälfte des Weltmarktes) nicht nur den Rekord im Anbau der Frucht dar, sondern unterscheiden auch über 100 Sorten der Frucht. Auf den indischen Märkten wird daher leidenschaftlich diskutiert, welche die beste Sorte ist. Je nach Gegend und Ort herrschen verschiedene Vorlieben. Bei einer Sache ist man sich jedoch auf jeden Fall einig: „Die besten Mangos kommen aus Indien!”.
Als besonders beliebt gilt zum Beispiel die Sorte „Alphonso”. Sie gehört zu einer der höherklassigen Mango Sorten und ist dementsprechend auch etwas 20mal teurer als eine herkömmliche Mango. Dank dem enormen Wirtschaftswachstum der letzten Jahre entwickelte sich die Mango zum Statussymbol. Wer es sich leisten kann kauft eine der teureren Sorten oder verschickt eine Kiste Mangos als Geschenk an Freunde. Die Versandfirma DHL hat eigens dafür den sogenannten „Mango-Express” eingeführt. DHL ist auch eine unserer Kurierfirmen, jedoch gibt es hier leider keinen „Mango-Express”. Versichern können wir Ihnen jedoch, dass ein artplants künstliche Mangobaum auch hier in Deutschland sicher und schnell bei Ihnen vor der Tür steht.

Lade...