Steckbrief zu Goldregenbäume

Seinen Namen verdankt der Goldregen seinen leuchtend gelben, bis zu 30 Zentimeter herab hängenden Blüten. Auch die Kleeblättern ähnelnden Blätter des bis zu sieben Meter hohen Strauches sind eine Augenweide. Weil sein Saft und vor allem seine Samen sehr giftig sind, trauen sich viele Gartenbesitzer trotz seiner bestechenden Schönheit nicht, Goldregen zu pflanzen. Kunst-Goldbäume sind daher gerade in Haushalten mit kleinen Kindern ein risikoloser Schmuck.